Reichsarbeitsministerium

HERZLICH WILLKOMMEN

auf der Internetseite der Unabhängigen Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Reichsarbeitsministeriums in der Zeit des Nationalsozialismus

 

Im April 2013 berief die damalige Bundesministerin für Arbeit und Soziales Ursula von der Leyen eine internationale Kommission von Historikerinnen und Historikern, um die Geschichte der Vorgängerinstitutionen des Ministeriums in der NS-Zeit zu erforschen. Ebenso wird das Vorhaben von der Amtsnachfolgerin, Frau Ministerin Andrea Nahles, unterstützt.
Nach einem Auftaktsymposium des BMAS am 25. Juni 2013 arbeitet seit Anfang 2014 unter Leitung der Kommission eine Gruppe von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Doktorandinnen und Doktoranden. Das Forschungsprojekt ist organisatorisch und räumlich an der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt und wird Anfang 2018 abgeschlossen. Seine Ergebnisse werden in Form von Publikationen, Vorträgen und Tagungen öffentlich gemacht.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten mehr zu den Mitgliedern und Mitarbeitern der Kommission, zu den inhaltlichen Schwerpunkten des Forschungsvorhabens und zu aktuellen Veranstaltungen. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Aktivitäten